Startseite / Das Territorium

Das Territorium

Viele Frauen aus Manduria arbeiteten auf den Feldern. Alle singend, trugen sie kleine Körbe, die mit Oliven gefüllt wurden. Ihre Stimmen waren klar und jung. Alle sangen sie miteinander. Am Abend trafen sich die Dorfbewohner in der Nähe eines Brunnens oder einer Eiche. Die Jungen spielten auf der Gitarre und die Mädchen begleiteten mit Trommeln und Gesang. Ein helles Feuer wurde entzündet. Es wurde getanzt, gespeist und getrunken, bis tief in die Nacht hinein.

Trotz dem Vergehen der Zeit, blieb vieles unverändert. Die Nachkommenschaft änderte nur die Musik und liess sich von Teocrito und Andrea Chenier inspirieren. Charles Didier, 1827